Antiquarisches Pamphletorium
Suche:
Susannonymus W.

Die Legende besagt, ein gefinkelter Anwalt aus germanischen Landen wollte einst seine Strafzettel nicht bezahlen. Ob der Unwiderlegbarkeit des Vergehens selbst ersann er einen ausgeklügelten, ja fast schon genialen Plan. Wenn schon seine Tat unleugbar sei, dann brächte man doch einfach den Kläger zu Fall.
 
So berief man sich auf einige, aus dem Gesamtkontext des Vertragswerkes hinsichtlich des Überganges vom deutschen Reich zur Bundesrepublik gerissene Textpassagen, und konstruierte daraus das vermeintliche Faktum, dass die Bundesrepublik Deutschland gar kein Staat, sondern eigentlich eine Firma wäre, welche keine Befugnisse zur Rechtsgebung, Rechtssprechung und Rechtsexekution hätte.
Statt dessen gäbe es immer noch das „deutsche Reich“, vertreten durch die eine oder andere diffuse Exil-Reichsregierung, welche dann schon mal die eine oder andere Reichsmark damit verdienen Reichspässe und ähnliches an Menschen zu verkaufen, die durch den Gedanken, es gäbe ihr Reich noch, wähnten man könne an alte „Größe“ wieder anknüpfen. Immerhin gibt es ja angeblich auch keinen Friedensvertrag des Reiches mit den Alliierten, also wäre der Kampf auch noch nicht verloren. [1]
 
…Artikel weiterlesen »


Rate this post
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this page